Inselmarsch am 03.06.2012

Am 03.06.2012 fand der alljährliche Inselmarsch der Sylter Feuerwehren statt, für den sich dieses Mal die Feuerwehr Archsum als Ausrichter verantwortlich zeigte.
Die Feuerwehr Westerland nahm mit jeweils einer Gruppe der aktiven Wehr und der Jugendfeuerwehr daran teil. Im Verlauf des gut 7km langen Marsches in und um Archsum galt es, einige Geschicklichkeitsübungen, feuerwehrtechnische Aufgaben und Wissensfragebögen zu absolvieren. Nach Auswertung der Ergebnisse belegte die Mannschaft der Aktiven von acht teilnehmenden Gruppen den vierten Platz, die Jugendwehr brachte es sogar auf den zweiten Platz bei vier teilnehmenden Gruppen.

 

Inselmarsch 2012
Inselmarsch 2012

Zimmerbrand, 26.05.2012

 

 

 

Die Meldung war dramatisch: Um 09:52 Uhr löste die Leitstelle Generalalarm für die Freiwillige feuerwehr Westerland aus. Aus dem Kik-Markt war starke Rauchentwicklung zu sehen, weiß man doch, dass ein Brand in einem Textilmarkt gewisse Gefahren birgt, zumal ja zu dieser Uhrzeit der Markt auch schon geöffnet ist und zu erwarten ist, dass sich Personen im Gebäude aufhalten. An der Einsatzstelle angekommen, wurde schnell klar, dass die Rauchentwicklung zum Glück nicht aus dem Kik-Markt kommt, sondern aus einer Wohnung im anliegendem Grundstück. In der Wohnung war eine Matratze in Brand geraten. Der Bewohner versuchte noch, die Matratze selbst zu löschen, ehe klar war, dass er der Lage nicht alleine Herr werden konnte. Die Feuerwehr Tinnum sowie die Feuerwehr aus Westerland rückte an. Die Einsatzkräfte waren schnell in der Lage, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Die Wohnung brannte dennoch komplett aus. Zum Glück kamen keine Personen zu Schaden. Der Wohungsinhaber wurde vorsorglich zur Kontrolle in die Nordseeklinik gebracht. Dieser Einsatz hat gezeigt, dass der Schaden vermutlich in deutlich geringem Ausmasse ausgefallen wäre, wenn die Feuerwehr früher angefordert worden wäre. 

 

Simulierter Flugzeugabsturz im Rahmen der Katastrophenschutzübung "Schimmelreiter III"

 

 

Um 16:35 Uhr wurde durch die Leitstelle Generalalarm ausgelöst. Im Rahmen der durch das Landeskommando der Bundeswehr ausgearbeiteten Katastrophenschutzübung "Schimmelreiter III" wurde angenommen, dass eine Transall der Bundeswehr beim Landeanflug verunfallt. An Bord der Maschine sollten sich nach ersten Angaben ca. 60 Personen befinden. Da Gemeindewehrführer Hauke Block durch die Bürgermeisterin der Gemeinde Sylt in den Katastrophenschutzstab berufen wurde, übernahm sein Stellvertreter Siegfried Engel die Einsatzleitung. Der Erstangriff wurde durch die Flughafenfeuerwehr, auf deren Gelände die Übung stattfand, durchgeführt, welche dann direkt nach dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Tinnum abgelöst wurden. Nachdem die Lage klar war, wurde die Brandbekämpfung sowie die Rettung und Bergung vorgenommen. Es ergab sich im weiteren Verlauf, dass 40 Personen verletzt seien. Bei den Verletzten handelte es sich um Reservisten der Bundeswehr, welche sehr realitätsnah geschminkt wurden.

Beteiligt an der Übung waren mehrere Freiwillige Feuerwehren, das Deutsche Rote Kreuz, die Bundeswehr sowie Einheiten der Polizei. Nach Abschluss der Übung kann festgehalten werden, dass das Zusammenspiel der einzelnen Organisationen sehr gut lief, Verbesserungsvorschläge wurden angesprochen.

 

Serverausfall auf unserer Homepage

 

Sicherlich ist Euch aufgefallen, dass sich unsere Homepage in einigen Punkten verändert hat. Das Layout hat sich verändert und einige Berichte sowie die Rubrik Aktuelle Einsätze ist nicht mehr vollständig. Notwendig wurde die Umgestaltung, da wir Probleme mit dem Server hatten und eine komplette Neuerstellung der Seite notwendig war. Wir sind bemüht, den Ursprungszustand wieder herzustellen beziehungsweise die Seite soweit wieder herzustellen, dass alle Informationen aktuell und vollständig sind.

 

Eure Freiwillige Feuerwehr Westerland